Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.024 mal aufgerufen
 Empfangshalle / News
Krumi Offline



Beiträge: 9

28.04.2020 20:35
Ölaustritt Kettenritzel Zitat · Antworten

Hallo Zusammen,

nach der TÜV-Abnahme hat meine Regina viel Getriebeöl im Kettenkasten gehabt.
Der Kettenkasten wurde geöffnet und dann festgestellt, dass die Kette extrem stramm gespannt war = Null Spiel.
Mit einem Schlagschrauber (Danke an Ralf für den Tipp) habe ich die Abdeckung vom Ritzel entfernen können.
Nach dem ich den Kettenraum sauber gemacht hatte, habe ich alles zusammengebaut und die Horex laufen lassen.
Danach wurde wieder alles auseinander gebaut.
Nach dem Enfernen des Kettenritzels war dort wieder Öl.
Muß ich nun das Rillenkugellager tauschen oder erst einmal mit Filzdichtring, neuem Ritzel und mit dem Abdeckgummi für das Kettenritzel versuchen den Ölaustritt einzudämmen.

Gruß
StefanIMG_9539 2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Ritzel.JPG - Bild entfernt (keine Rechte) Öl Schlamm.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

renato Offline




Beiträge: 1.495

28.04.2020 21:48
#2 RE: Ölaustritt Kettenritzel Zitat · Antworten

Hallo,

eigentlich befindest du dich mit deiner Frage in der falschen Rubrik ...

Zur Frage selbst: bist du sicher, dass dort ein Filzring sitzt? Das ist auf deinem Foto nicht zu erkennen. Ein solcher gehört dort nämlich nicht hin. Da noch das alte Ritzel mit der Labyrinth-Schneckenabdichtung vorhanden ist, müsste es ein Ring aus Sintereisen oder Aluminium sein. Diese Konstruktion taugt aber nicht, wurde werksseitig bald durch ein aussen geschliffenes Ritzel und einen Elastomer-Wellendichtring ersetzt. Wenn du diese Teile einbaust, wird die Stelle vermutlich dicht werden. Es kann natürlich sein, dass die Bronzebuchse des Schaftrads und die darin steckende Hauptwelle des Getriebes zu grosses Laufspiel haben. Dann kommt an dieser Stelle immer etwas Öl. Abhilfe gelingt nur durch eine neue Buchse und ggfs. Überschleifen des Wellenzapfens.

Gruß r.

(Regina 400)

ralfhotel Offline

Forumsbetreiber und Administrator


Beiträge: 831

29.04.2020 08:31
#3 RE: Ölaustritt Kettenritzel Zitat · Antworten

Hallo Stefan,

Dass was du da vor Dir hast ist die ursprüngliche Ausführung vom Horex Werk.
Ritzel mit Förderschnecke um ein bisschen Getriebeöl an die Kette zu bringen.
Damals war man halt zu faul, Kettenpflege zu betreiben und Sprays waren noch nicht
erfunden.
Heutzutage entfernt man den Stahlring vor dem Lager und ersetzt ihn durch einen
Wellendichtring, Umgangssprachlich auch Simmerring genannt.
Danach musst du halt die Kette mit Kettenspray schmieren.
Diesen Umbau kannst du von aussen machen, das passende Ritzel ohne Schnecke findest du bei
den Horex Teile Händlern und den Dichtring auch.
Ich würde noch das Lager auf Spiel prüfen, eventuell sollte man das gleich tauschen, aber nur wenn es
Spiel hat oder Geräusche macht.
Noch etwas, die Druckstange Deiner Kupplung, die mitten im Ritzel rauskommt schein nicht gehärtet zu sein
oder verschlissen, tausch die am besten gleich auch mit, die Pilzt sich auf und mach irgendwann Probleme.

Gruß Ralf

Marcus Offline




Beiträge: 100

28.08.2022 20:27
#4 RE: Ölaustritt Kettenritzel Zitat · Antworten

Guten Abend,
leider habe ich das selbe Problem und muss dort auch nochmal ran.
Etwas Nervig das dort Öl Austritt.
Habt Ihr einen Tipp/ Trick wie ich am Sinnvollsten den Alu oder Metallring von Außen ausbauen kann ?

Grüße und Danke,
Marcus

Grüße aus dem Sauerland
Marcus

renato Offline




Beiträge: 1.495

28.08.2022 21:39
#5 RE: Ölaustritt Kettenritzel Zitat · Antworten

Hallo,

ob das Lager getauscht werden muss kann man von aussen kaum feststellen. Die Undichtigkeit kommt aber m.E. im wesentlichen von der unzureichenden "Abdichtung" mit Sintereisenring (nicht Filz) und Labyrinthgewinde auf dem Ritzel. Wie das dicht wird zeigt das obige Foto.

Gruß r.

(Regina 400)

Marcus Offline




Beiträge: 100

29.08.2022 08:23
#6 RE: Ölaustritt Kettenritzel Zitat · Antworten

Lager sind alle neu da ich den Motor komplett überholt hatte.
Das war auch nicht die Frage, aber Danke Dir trotzdem für Deine Antwort.

Gruß
Marcus

Grüße aus dem Sauerland
Marcus

renato Offline




Beiträge: 1.495

29.08.2022 09:59
#7 RE: Ölaustritt Kettenritzel Zitat · Antworten

Hallo,

meine Antwort zum Lager bezog sich auf die Frage des thread-Starters. Bitte beachten.
Ausbau des Sintereisenrings: 2 Bohrungen 180° versetzt so tief wie möglich darin anbringen, 2 Gewinde M4 einschneiden, 2 Gewindestangen mit 2 Muttern und 2 kräftige Laufgewichte (z. B. Rundeisen mit Loch 4mm) bereitlegen. Regina heiss fahren am besten gleich ohne Kettenkasten, dann das Ritzel freilegen und abmontieren. Schliesslich die beiden Gewindestangen in die Gewinde einschrauben und den Ring mittels der Laufgewichte "herausreissen". So ist es mir vor ca. 45 Jahren gelungen.

Gruß r.

(Regina 400)

Marcus Offline




Beiträge: 100

29.08.2022 14:40
#8 RE: Ölaustritt Kettenritzel Zitat · Antworten

Danke Dir.
So in etwa hab ich's mir auch vorgestellt wenn's da keine andere Möglichkeit gibt.
Werde ich so in Angriff nehmen.
Der Threat Ersteller dürfte das Problem nach zwei Jahren inzwischen gelöst haben.

Alles gute und Danke nochmals
Marcus

Grüße aus dem Sauerland
Marcus

«« Vorstellung
 Sprung  
Das Logo Horex ist eine eingetragene Wortbildmarke, deren Rechtsinhaber über das Internet des "Deutsches Patent und Markenamt" identifiziert werden kann
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz