Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 374 mal aufgerufen
 Empfangshalle / News
Krumi Offline



Beiträge: 9

15.04.2020 21:44
Grüße aus dem schönen Linsengericht Zitat · Antworten

Hallo an die Horexfreunde,
ich möchte mich kurz vorstellen.
Mein Baujahr ist 1965, die kürzlich angeschaffte Horex Regina 250 ist Baujahr 1957.
Wie kam ich auf Horex:
mit 18 durfte ich eine Horex Regina 250 Bj. von meinem Bekannten Heinz Grun zum ersten Mal gen Horextreffen in Bad Homburg fahren. Es folgten noch viele weitere Fahrten mit Sternfahrten nach Berlin usw.. Kurz ich war Horex infiziert. Durch meinen Umzug verlor ich den engen Kontakt und Heinz fuhr altersbedingt dann auch nicht mehr auf die Treffen. Das war meine Horex Geschichte bis ich auf Ebay eine Horex Regina 250 gefunden hatte, welche ich mir dann ungetestet in Ratzeburg geholt hatte.
Nach Reinigung, Sprit tanken und laden der Batterie konnte ich den Motor zum Laufen bringen. Die Elektrik habe ich auch in den Griff bekommen, was mir als Elektroniker weniger Probleme bereitet, wie die mechanischen Probleme. Folgendes Anfahrproblem hat die Horex:
Wenn der Motor läuft und man den 1.Gang einlegt, macht die Horex einen kurzen Satz nach vorne und ist abgewürgt. Im 2. Gang anfahren geht. Nachdem man eine Weile gefahren ist, ist es auch möglich im ersten Gang anzufahren. Vielleicht hat jemand einen Tip für mich.

Vielen Dank im Vorraus
Stefan

Dieter Zinkel Offline



Beiträge: 34

16.04.2020 09:28
#2 RE: Grüße aus dem schönen Linsengericht Zitat · Antworten

Hallo Stefan, dein Problem mit dem Anfahren könnte mit den klebenden Kupplungsscheiben zusammenhängen, bei meiner Regina ist es ähnlich.Gib mal in der Rubrik "Suche": Kupplung klebt ein, da sind einige Berichte.
Gruß Dieter Zinkel.

Horexinamia Offline




Beiträge: 1.007

16.04.2020 10:11
#3 RE: Grüße aus dem schönen Linsengericht Zitat · Antworten

Hallo und natürlich viel Spass mit der Horex. 250er fordert, das hab ich schon öfters geschrieben, den Mut im 3. Gang schon schön nach oben zu drehen und den Kurzhuber die Möglichkeit zu geben den 4. Gang als fast schon overdrive zu nutzen. Mir macht meine 250er in jedem Fall Spass.

Was hast Du für Getriebeöl eingefüllt?

Horexgrüsse aus Baden-Baden
Dietmar

Krumi Offline



Beiträge: 9

16.04.2020 15:07
#4 RE: Grüße aus dem schönen Linsengericht Zitat · Antworten

Hallo Dieter,
vielen Dank für deinen Tipp, werde mal auf die Suche "Kupplung klebt" gehen.
Gruß
Stefan

Krumi Offline



Beiträge: 9

16.04.2020 15:14
#5 RE: Grüße aus dem schönen Linsengericht Zitat · Antworten

Hallo Dietmar,

bis zum 4.Gang bin ich noch nicht gekommen, geht örtlich ohne TÜV und Zulassung nicht.
TÜV ist für nächste Woche geplant. Danach einen Termin für Zulassung beantragen, aber dann...

Folgende Öle habe ich beim Wechseln verwendet:
Motor=ROWE HIGHTEC VINTAGE SAE 40 UNLEGIERT - Oldtimeröl
Getriebe=ADDINOL Getriebeöl GL 80W GL-3 Getriebeöl für Oldtimer ein mild legiertes Kfz-Getriebeöl auf Mineralölbasis

Gruß
Stefan

renato Offline




Beiträge: 1.045

16.04.2020 15:50
#6 RE: Grüße aus dem schönen Linsengericht Zitat · Antworten

Hallo,

solange die Regina nicht mal ordentlich heiss wurde durch ausgiebiges Fahren, kann man zu der Kupplung wenig sagen,denn man weiss nicht, welches Öl zuvor eingesetzt war. Die Kupplungsscheiben müssen schon länger mit dem neuen Schmierstoff im Kontakt kommen. Wenn es nicht besser wird, müssen die Beläge ausgebaut und gut gereinigt werden. Das Öl halte ich durchaus für das geeignete, verwende gleiche Marke und Typ seit vielen Jahren.


Gruß r.

(Regina 400)

Krumi Offline



Beiträge: 9

16.04.2020 18:38
#7 RE: Grüße aus dem schönen Linsengericht Zitat · Antworten

Hallo Renato,

vielen Dank für deinen Tipp mit dem "heiß" fahren.
Sobald der TÜV und die Anmeldung durch sind, werde ich die Regina mal richtig testen.

Danke für die Bestätigung des richtigen Öles, sowas weiß man als Anfänger nicht ob es wirklich passt.

Gruß
Stefan

HorexSchlingel Offline



Beiträge: 30

25.06.2020 17:19
#8 RE: Grüße aus dem schönen Linsengericht Zitat · Antworten

Moin,
die Regina hat eine Ölbadkupplung.
Beim Anfahren so vorgehen :
- ohne laufenden Motor den 2. Gang einlegen und mit gezogener Kupplung auf dem Mototorrad sitzend vor und zurück schieben.
Das löst die Lamellen der Kupplung. Wieder zurück in den Leerlauf schalten, Motorrad aufbocken und ankicken.

(so steht es auch in der Betriebsanleitung 1.Ausgabe 1954 S.32 unter III.Anfahren und Schalten.
Die kannst Du Dir hier im Forum herunterladen )


Ich fahre in meiner Regina Liqui Moly 20W50 mineralisch. In den 50ern war ein Einbereichsöl SAE 30 vorgeschrieben für Sommer und Winter.
Was richtig ist ? Geht beides !
Liebe Grüße
Martin

Krumi Offline



Beiträge: 9

25.06.2020 23:04
#9 RE: Grüße aus dem schönen Linsengericht Zitat · Antworten

Hallo Martin,

vielen Dank für den Tip.
Dieser funktioniert erst nach mehreren Versuchen, dann gehts.
Das Freifahen hat leider nicht funktioniert.
Die Zündspule hat nach ca 35km die ordnungsgemäße Funktion eingestellt.
Nach Einbau einer neunen Zündspule und einer Sachs Zündung läuft die Regina.

Habe noch einige "original" Veränderungen vorgenomen bzw. vornehmen lassen.

Bin immer wieder begeistert von der Horex.
Gruß
Stefan

ralfhotel Online

Forumsbetreiber und Administrator


Beiträge: 746

26.06.2020 07:51
#10 RE: Grüße aus dem schönen Linsengericht Zitat · Antworten

Hallo Stefan,

das mit der Sachs Zündung solltest du mal mit Bilder und eine Beschreibung hier
genauer erläutern, eventuell hat der ein oder andere dadurch einen neuen Impuls.

Gruß Ralf

«« Regina 400
 Sprung  
Das Logo Horex ist eine eingetragene Wortbildmarke, deren Rechtsinhaber über das Internet des "Deutsches Patent und Markenamt" identifiziert werden kann
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz