Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 685 mal aufgerufen
 Youtube und eigene Videos
Volker Offline




Beiträge: 541

13.02.2022 19:45
Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

auf dem YouTube Kanal Horex Werkstatt gibt es nicht nur gute Hilfestellungen!

Leider ist der Betreiber des Kanals trotz eindeutiger Hinweise nicht bereit, diesen Unfug zum Thema „Ventilspiel einstellen“ wieder offline zu nehmen.

https://m.youtube.com/watch?v=L8FG4pm9ysk

Wer bei demontierten Steuergehäusedeckel das Ventilspiel glaubt einstellen zu können, hat keine Ahnung! Die Nockenwelle muss zur Einstellung des Ventilspiels unbedingt in der Buchse des Steuergehäusedeckels geführt sein, weil sie nur dann rechtwinklig zu den Dichtflächen des Gehäuse dreht!
Das Video ist daher Schwachsinn!

Nachdem ich heute die folgende Nachricht per WhatsApp bekam, erlaube ich mir eine Warnung in Bezug auf diese Anleitung (nicht auf die anderen Beiträge) hier im Forum:

Volker Offline




Beiträge: 541

13.02.2022 20:35
#2 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Alex hat das Video gerade auf „privat“ gesetzt 👍
Danke für die Unterstützung und natürlich auch für die Einsicht!

Ralfhotel ( Gast )
Beiträge:

13.02.2022 20:40
#3 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Ich hatte das auch schon mal kommentiert, er hatte den link auf Facebook geteilt.
Ich hoffe nur, dass das keiner so nachmacht.

Volker Offline




Beiträge: 541

13.02.2022 21:00
#4 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Er hat jetzt offenbar vor ein neues Video aufnehmen, worin er es dann richtig machen will.

Volker Offline




Beiträge: 541

14.02.2022 20:41
#5 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Hallo Leute,
nur noch ein kleiner Beleg dafür, dass es auch so gewesen ist.

homburger53 Online




Beiträge: 216

14.02.2022 22:51
#6 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Volker,
Du hast recht ,diesen Unsinn habe ich auch gesehen und Youtube ist voll davon.
Wenn von dem, was an einem Tag an Videos in Youtube eingestellt wird, nur zu einem Viertel so ein Unsinn ist, könnte man sich ununterbrochen 20 Jahre Youtube - Unsinn anschauen.
Dessen muß man sich leider bewusst sein.
Hier in diesem Fall warst du hartnäckig und der Verfasser einsichtig, was leider nicht immer der Fall ist.
Gruß Hubertus

HorexRegina Offline




Beiträge: 328

15.02.2022 10:25
#7 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Hallo zusammen ,

mir ist das damals auch aufgefallen , das kann so nicht funktionieren mit geöffneten Deckel .
Es gab aber eine Möglichkeit ab Werk die Einstellung vorzunehmen , ohne montierten Steuerdeckel .
Im Werk wurde da ein spezielles Hilfswerkzeug verwendet . Leider existieren über dieses Teil keine Zeichnungen .
Ich hatte vor Jahren die Möglichkeit solch ein Orginalteil in Händen zu haben und durfte mir dieses ausleihen um es nachzubauen.
Siehe Bild .

Gruß
Thomas
HCT

renato Offline




Beiträge: 1.362

15.02.2022 10:53
#8 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Hallo,

ich habe mir ca. 1976 aus einem überzähligen Steuergehäuse-Deckel ein Werkzeug gemacht, dem Original nachempfunden. Es funktioniert aber nicht immer, denn die Deckel waren ja zum Gehäuse gepaart, und es gibt Unterschiede bei Spitz- und Rund-Gehäusen. Aber für mich tat es seine Dienste.
Thomas, deines sieht gelasert aus, richtig? Und richtig gut und professionell. Sind die Pass-Bohrungen auch gelasert oder spanend eingebracht?

Gruß r.

(Regina 400)

Vic Offline



Beiträge: 825

15.02.2022 12:28
#9 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Ähhmm. ich hab jetzt ein Verständnisproblem: Warum will ich im Steuergehäuse Ventile einstellen ?? Die Stellschrauben sind oben an den Stoßstangen. Oder ist gemeint, die Steuerzeiten einzustellen, indem man Stellung Ventile gleichweit offen bei Oberem Totpunkt sucht und in dieser Nockenwellenstellung das Antriebsrad auf der KW auf den Konus kloppt. Aber dafür sollte eigentlich noch die Markierung auf dem NW-Rad zur Gehäusemarkierung stimmen - wenn da noch nicht paarmal rumgewechselt wurde.
Wenn die innere Lagerbuchse für die NW nicht gerade schon paar Zehntel Luft hat, dürfte man auch ohne Widerlager außen hinreichend genau beim Steuerzeiten-Einstellen sein. Irgendwelche lustige Handbuch Zahlen von E-Ventil macht bei xx Grad auf, bei yy Grad zu etc. interessieren mich überhaupt nicht, macht nur totale Verwirrung, wenn beim eigenen Motor diese Zahlen nicht zu schaffen sind. Drum simpel in OT beide Ventile gleichweit offen - stimmt bei allen Motoren.

Vic

Volker Offline




Beiträge: 541

16.02.2022 22:34
#10 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Hier noch etwas aus der Werkstattanleitung:

Vic Offline



Beiträge: 825

17.02.2022 13:04
#11 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Die Werkstattanleitung ist das typische Beispiel für "lustige Zahlen " im alten Handbuch. Da hat vielleicht mal hinreichend funktioniert mit allen Teilen des Ventiltriebs neu. Das ist heute über ein halbes Jahrhundert her und Nocken und Schlepphebel vernudelt. Es ist nicht hilfreich, am Einlaßventil einen Handbuchwert einzustellen ohne andere Kontrolle über Ventilöffnungen in Überschneidung. Und genau diese Werte in Überschneidung sind kritisch für ordentlichen Motorlauf und Leistung, nicht der Punkt, wann das Einlaßventil x mm offen ist - bei verschlissenen Teilen. Man braucht zwingend zwei Meßuhren auf den Federtellern, zum Markieren des NW-Rads,falls keine überprüften Markierungen vorhanden sind und am Besten schwache Ventilfedern einbauen. Gleichweit offen muß zwischen 4-5 Grad vor bis 4-5 Grad nach OT liegen . Beste Einstellung genau in OT, gute Leistung , gutes Drehmoment. 4 Grad vor bringt etwas mehr Drehmoment/Durchzug, weniger PS. 5 Grad nach OT bringt mehr Spitzenleistung bei weniger Drehmoment. Bei Horex würde ich auf OT einstellen, bester Kompromiss. Die Werte in der alten Anleitung ergeben vermutlich ca. 5 Grad vor OT gleichweit offen - wenn man auf Durchzug mehr Wert legt als auf max. Leistung.
Also, wenn die Position von "gleichweit offen" so kritisch ist, dann sollte man genau das mit Uhren messen und keinen depperten Umweg wie dort beschrieben wählen, der bei neuwertigen Teilen nur vermutet die Überschneidung an die richtige Stelle bringt.
Es schadet natürlich nicht, mit einer Blechplatte das freie Ende der NW in der Mitte zur Messung zun halten. Obs viel ausmacht, stattdessen die NW nur in der inneren Buchse zu halten - fraglich.

Vic

renato Offline




Beiträge: 1.362

17.02.2022 14:26
#12 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Vic,

im Prinzip hast du sicher recht. Und zu den Handbuch-Zahlen ist zu sagen, dass die m. W. mindestens einmal geändert wurden, es gab für die Seite kleine Aufkleber zur Korrektur von bestimmten Angaben.
Schon sehr lange geistert die 2mm-Eistellmethode für die Steuerzeiten durch die Horex-Landschaft. Ich meine, sie wurde im alten Forum ausgiebig beschrieben und diskutiert. Um genau 2mm Ventilspiel einzustenne, ist die Vorrichtung recht nützlich.
Ich kann mal nachsehen, ob ich noch diese Tabelle mit den 2mm-Steuerzeiten habe. Hat jemand Interesse?

Gruß r.

(Regina 400)

Vic Offline



Beiträge: 825

17.02.2022 15:10
#13 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Bei BMW sind die lustigen Zahlen zu Einlaß öffnet bei xx etc. auch bei 1 oder 2mm Ventilspiel zu sehen, haben nichts mit tatsächlichen Ventilerhebungskurven zu tun. Sollen nur deutlicher fühl- und messbare Winkelstellungen bringen, um damit die Nockenwelle einzubauen. Hier trifft halt genauso zu, daß man Umwege misst, ohne zu wissen, wie die Stellung "gleichweit offen " zu oberem Totpunkt passt. Das sehe ich als bißchen Blödsinn an, wenn ich mit zwei Uhren auf den Federtellern das exakt überprüfen kann. Sinnlos, mit eigenen Zahlen zu hadern, die irgendwie immer nicht richtig zu den alten im Handbuch passen. Das bringt nur Frust, den man sich mit meiner Methode ersparen kann, weil tatsächlich in OT gemessen und nicht nur angenommen.

Vic

pz.siggi Offline



Beiträge: 127

17.02.2022 18:46
#14 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Die sollen mal bei einer S5/6 die Ventile einstellen !
Viele grüße siggi

ralfpenkert Offline



Beiträge: 253

17.02.2022 18:49
#15 RE: Achtung Blödsinn als Anleitung zum Einstellen der Ventile bei der Regina! Zitat · Antworten

Danke Vic für die Praxistips.
Mich ärgert es bisweilen daß sich viele Ratschläge zu Vorgehensweisen eher auf Neuteile beziehen.
Gut, oft bleibt nur dieser Standpunkt. Von einem muss man schliesslich ausgehen.
In der Wirklichkeit arbeitet das Maschinenteile Ensemble doch schon einige Jahrzehnte auf - und miteinander.
Vielleicht nicht alles.
Nach einer Kurbelwellenüberholung habe ich eben diese Arbeiten zu erledigen.
Da ich auf dem Nockenwellenrad aber eine Markierung habe die passte wurde es erstmal so bei OT zusammengebaut.
Ist der Kopf drauf gibts den Gleichweitoffentest.
Ralf

 Sprung  
Das Logo Horex ist eine eingetragene Wortbildmarke, deren Rechtsinhaber über das Internet des "Deutsches Patent und Markenamt" identifiziert werden kann
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz