Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 387 mal aufgerufen
 Empfangshalle / News
Lorenzo Offline



Beiträge: 17

04.03.2024 11:13
Horex Regina 400 Schrauben Zitat · Antworten

Na also da hat jemand nach mein „gepöbel„ geantwortet, schauen wir die Sache mal pragmatisch an, wenn ich von über 400 Mitgliedern nach drei Wochen keine einzige Antwort (auch nicht teilweise) auf meine Frage bekomme, werde ich auch nach 10-Wochen keine erhalten. Der Sinn eines Forum sollte es sein, dass man sich gegenseitig hilft und Informationen austauscht, und wenn ich dafür bezahlen sollte, denke ich bin ich auf der falschen Plattform.
Ob jemand an seiner Horex Edelstahl oder vergoldete Schrauben verbaut, war nicht Gegenstand meiner Frage, und auch nicht besonders hilfreich.
Sorry, mit den Schüsseln habe ich mich vertan ich meinte 11 und 14mm ,11mm für die 7 und 14 für die 8 (Original) Schrauben.
In diesem Sinne

Vic Offline



Beiträge: 991

04.03.2024 14:32
#2 RE: Horex Regina 400 Schrauben Zitat · Antworten

Die fehlende Reaktion auf Deine Frage liegt wohl daran, daß das Thema eher unspannend ist oder der Prozentsatz an Erbsenzählern hier recht gering. Ich sag mal, die meisten Schrauben werden wohl verzinkt gewesen sein außer besonderen Spezialschrauben, die z.B. die Hirafe halten, die waren verchromt. Man verbaut halt heute, was man von Horex-Händlern bekommt und das ist verzinkt oder Edelstahl. Ich sehe keinen großen Grund, bei zigtausendmal hergestellten Reginas Kriterien wie bei der Restaurierung von Rembrandts anzuwenden, waren halt Industrieprodukte. Und wer ganz originale Originaldetails wissen will, da hilft heute Google oder eine Untote in einem Museum. Um für mich zu sprechen, ich brauch keine nachgemachten Ribe-Schrauben mit 14mm SW für € 3.- pro Stück, die bringen beim Gesamteindruck des Oldtimers genau garnix, dafür brauchts eine Schieblehre, um das zu kontrollieren. Und der Wertverlust durch VA Schrauben beim Weiterverticken durch die Erben dürfte unter € 10 000.- liegen. Ich restauriere meine Töffs so, wie es MIR gefällt und nicht, wie die Community grad meint.

Vic

ralfhotel Offline

Forumsbetreiber und Administrator


Beiträge: 859

05.03.2024 20:01
#3 RE: Horex Regina 400 Schrauben Zitat · Antworten

Hallo Lorenzo,

Das Forum hier ist wirklich ein Schatz was Informationen angeht, die Mitglieder hier sind alle sehr nett und zuvorkommend, sogar wenn man sie life bei einem Bier auf einem Treffen kennen lernt. Bisher haben wir es geschafft, jedem Hilfesuchenden soweit zu helfen, dass er Spaß mit seiner Horex hat.
Seine Frage ist sehr speziell, denn da gibt es keine Aufzeichnungen drüber außer eventuell der Teile Katalog, aber ob da eine Oberfläche dabei steht, kann ich dir nicht sagen.
Der Katalog steht dir übrigens kostenlos zur Verfügung weil einer aus dem Forum sich die Mühe gemacht hat, ihn zu scannen und hochzuladen.
Vielleicht wäre eine kurze Vorstellung deines Vorhabens und deiner Person, ein guter Einstieg ?! Ich habe beim Versuch beide Themen zusammen zu führen leider einen davon gelöscht, darum bitte hier weiterschreiben.

Danke und Gruß

Ralf

Lorenzo Offline



Beiträge: 17

07.03.2024 20:33
#4 RE: Horex Regina 400 Schrauben Zitat · Antworten

Hallo Ralf, danke für deine Nachricht, eigentlich wollte ich mich zu dem Thema nicht mehr äußern, nach deiner Anregung habe ich mich doch dazu entschlossen. Zu meiner Person, 1971 habe ich für kleines Geld eine 350er Horex Regina mit 400er-Motor gekauft, um damit täglich zur Arbeit zu fahren und in der Freizeit das Motorradfahren mit Gleichgesinnten zu genießen. Die Regina hat mich nie im Stich gelassen auch nicht bei einer über 3000 km langen Fahrt bei glühender Hitze auf Landstraßen über die Alpen und die Apenninen bis Mitte Italien und zurück, oder bei klirrender Kälte zum Elefantentreffen.
1974 habe ich die Regina leider verkauft, um auf ein großvolumiges italienisches Motorrad umzusteigen, das ist bis heute geblieben. Seitdem habe ich in meiner Freizeit sehr viele Motorräder original getreu restauriert bzw. konserviert. Vor ca.3 Jahren ist mir beim Aufräumen der Kaufvertrag von 1974 in die Hände gefallen, der Versuch „meine „Regina zu finden, blieb leider erfolglos. Nach mehreren Reginas habe ich letztendlich die Richtige gefunden, eine Nummer gleiche 400er mit original Pappbrief. Bedauerlicherweise wurde sie in den 90er Jahre „restauriert“, überall Edelstahlschrauben, 7er-Gewinden durch 8 mm ersetzt, teilweise kunststoffbeschichtet usw. Zurzeit bin ich dabei sie wieder in Originalzustand zu versetzen, deswegen meine Frage im Forum, leider erfolglos, erst nach meiner“ Pöbelei“ haben sich ein paar gemeldet, sich überwiegend negativ geäußert, und dargestellt, wie sie ihre Horex aufgebaut / verändert haben. Um es klarzustellen, jeder kann sein Motorrad aufbauen wie er will, das war nie Bestand meiner Frage. Sicher ist die Regina kein seltenes und wertvolles Motorrad und zig tausendmal gebaut, offensichtlich sind in den Jahren viele Details verloren gegangen, und diejenigen die es gewusst haben, sind nicht mehr da, im Internet ist auch nichts Brauchbares zu finden! Nach meiner Meinung nach, sind in den letzten Jahrzenten sehr viele Fahrzeuge die im Fundzustand zu retten waren tot restauriert worden, und so ist vieles an Originalsubstanz unwiederbringlich verloren gegangen. Weil ich versuche für mich und für die Nachwelt eine Regina so nah wie möglich original zu restaurieren und zu dokumentieren, werde ich nach deinen Worten nach, „von sehr netten Mitgliedern“ „Pöbler“ und „Erbsenzähler“ genannt! Zum Schluss, in den 50er sind die Leute mit der Regina jeden Tag zur Arbeit, und in den Ferien vollbepackt durch halb Europa gefahren, ohne mit Loctite festgeklebten Edelstahlschrauben oder elektronischer Doppelzündung usw. und es hat funktioniert! Warum sollte es heute bei den paar Kilometer die die meisten fahren, bei der heutigen Infrastruktur, besseren Schmiermitteln und Reifen nicht mehr gehen? Wenn es schneller gehen sollte, es gibt eine neue Regina mit Carbon Rahmen zu kaufen!

 Sprung  
Das Logo Horex ist eine eingetragene Wortbildmarke, deren Rechtsinhaber über das Internet des "Deutsches Patent und Markenamt" identifiziert werden kann
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz